Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/hennaa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schnieeeef

und nu is der Flipper wech.

Jetzt hat die Bundeswehr meinen Sohn.

Irgendwie ist es gut das er dort ist, denn ich hoffe das er dann

lernt sich von zuhause zu lösen.

Andererseits blutet mein kleines Mutterherz, weil keiner mehr "ohh man ey, dicke Mama schon wieder" sagt.

Und außerdem passt keiner mehr auf Papa auf. Jetzt müssen wir 3 Monate lang Essen ohne Salz genießen. Wie gesund!!!

Und außerdem und überhaupt und sowieso <img xsrc=" xsrc="http://blogmag.de/ap/smilies/frown.gif" mce_src="http://blogmag.de/ap/smilies/frown.gif" />

Jetzt wird alles anders. Jetzt will der auf mal erwachsen sein.

Darf der das???

1.7.08 20:41


Das Krankenhaus

da war ich heute.

Heute mußte ich ganz alleine nach Bremerhaven fahren. Was ja ansich nicht so schlimm ist, da ich aber gerne das Klischee bediene, daß Frauen keinen Orientierungssinn haben und sowieso nicht autofahren können, war das wohl doch schlimm.

Wider allen erwartens bin ich in der exakt benötigten Zeit direkt vor dem Krankenhaus eingetroffen.Was mich allerdings gewundert hat, da ich entweder nicht in der Lage bin eine Wegbeschreibung umzusetzen oder aber Googel der letzte Mist ist. Dritte Möglichkeit wäre da noch, daß Bremerhaven innerhalb der letzten Tage (oder Stunden) sämtliche Straßen und Kreisel verlegt und/oder abgeschafft hat.

Ich tippe mal auf die dritte.*gg*

Und dann das erstaunliche. Mein Termin war für 13.00 h beim Chefarzt der Inneren Medizin II vorgemerkt.

Da ich aber ja so fix am Ziel war, zeigte das Zeigezeitmesser grademal 12.33 h als ich mich pflichtbewußt und strebsam wie ich nunmal bin, bei der Sekretärin des studierten und bestimmt fleißigen Arztes meldete.

Es blieben mir dann genau 5 Minuten Zeit eine Toilette aufzusuchen um dann zum Aufklärungsgespräch zu erscheinen.

Übrigens ein sehr lustiger Arzt. Erinnerte mich an Carlsson vom Dach. Warum weiß ich nicht.

Er war nicht klein, nicht dick und fliegen konnte der auch überhaupt gar nicht.

Tut aber ja auch nicht viel zur Sache. Manchmal ist ein Gespräch über den eigenen Körper eben leichter zu ertragen, wenn man seiner Fantasie etwas die Zügel schießen läßt.

Es folgte auf das klärende Gespräch mit vielen Zeichnungen zum Zustand meiner Gesundheit noch eine Ultraschalluntersuchung.

Ich frage mich, warum dieses glibberige Zeugs immer soooo kalt sein muß und warum jeder Arzt der Meinung ist, das die Bilder besser werden, wenn die Menge dieser Gleitflüssigkeit auf dem Bauch mindestens einen Liter beträgt.

Rausgekommen ist dann eigentlich nur, daß ich nächste Woche wieder zu Carlsson darf und ihm dann dafür, daß ich ihn besuche, erlaube, mir durch meinen Mund und durch den Magen in meinem heiligen Zwölffingerdarm einzudringen.

Ich bin ja sonst nicht so großzügig was meine Innereien betrifft.

Aber er war soooo nett und so überzeugend, daß ich einfach nicht nein sagen konnte.

Es mußte ja so kommen: Kaum hatte ich ihm erlaub mit langen ekeligen Dingen in mich einzudringen (von oben herab), da wollte er mehr.

Mehr bedeutet in seinem Fall, daß er dann auch noch an mir rumschlitzen möchte. Vielleicht nur so´n bischen, vielleicht aber auch so´n bischen mehr.

Und wenn ihm das alles noch keine Befriedigung verschafft, hat er sich durch plumpe Vertrautheit auch noch die Erlaubnis erschlichen, daß er mir den Bauch aufschneiden darf.

Was soll noch aus meinem Leben, und vor allem meinem Körper, werden, wenn ich mich immer gleich so einlullen lasse????

Als ich dann wieder an der frischen Luft war, um sage und schreibe 13.05 h, (in der Krankenhausluft sind bestimmt Drogen!!) war ich mir meiner Sache nicht mehr sicher. Aber zu spät. Unterschrieben ist unterschrieben.

Bin jetzt doch etwas beunruhigt und verbleibe mit

lg

hennaa

27.6.08 19:15


Und Flipper ist schuld

Jetzt sitze ich hier, weil Flipper das so gesagt hat. Mama soll schreiben! Na dann, versuche ich es mal.

Heute war wieder so ein tag....wie soll man sagen?
Es war wieder mal fast alles dabei.

Ich war heute eine gut ausgeschlafene (weil krankgeschriebene) recht zufriedene weibliche Person.

Aber das war ja nur heute morgen.

Es kam dann das übliche. Über die Guten-Morgen-Zigarrette und die nicht wenigen Becher Guten-Morgen-Kaffee verging die Zeit viel zu schnell.

Allerdings kann das eine gestandene Frau ja nicht umhauen, da Frau ja in kürzester Zeit aufbruchbereit sein kann.

Hatte nämlich einen Termin mit Flipper, der mein Sohn ist. Ich sollte ihn zur Fahrschule bringen.

Natürlich bekam ich Kaffeebesuch, als ich grad meinen Bademantel abgelegt hatte und duschen wollte.

fFexibel wie ich bin *gg* habe ich mir den Bademantel wieder übergestreift und bin mit meiner Schwester kaffeetrinken gegangen.

Aber dann......

d u s c h e n

(hab schon leicht an einen Iltis erinnert)

Den Flipper geschnappt und ab zur Prüfung. Dort angekommen sagt doch der Fahrlehrer....:"ist noch ne Stunde zeit!"

Was macht Mutter eine Stunde in einer Stadt (Mutter lebt auf dem Land) mit einem zum nervenbündel mutierten Sohn??

Ich bin mit ihm spazieren gegangen und habe mich zum Affen gemacht. Halt ganz die nervige und selbst hochgradig nervöse Mama. Aber was soll ich machen, ich hab ihn doch sooooo lieb den Kerl.

Und dann das ernüchternde Urteil: durchgefallen!!

Wollte dann nur noch mit ihm nach Hause, Lagerfeuer anzünden und ganz viel Vodka trinken (würde es übrigens gerne sehen, wenn die Russen noch gewinnen).

Aus den Plänen wurde dann nichts, weil ich morgen ins Krankenhaus muß. Und ich glaube nicht das mir ein Arzt helfen möchte, wenn ich mit mehr Alkohol als Blut da aufkreuze.

Also zuhause erstmal Wunden lecken.

Hab es mit lesen und lästern versucht.....half nicht

Hab es mit buddeln im Garten versucht.....half nicht

Hab es mit Forumsbeiträgen lesen versucht...... tröstlich

und dann beschlossen wieder gute Laune zu haben...geklappt

Die Hunde haben dann übrigens den restlichen Tag, wie immer, damit verbracht, Löcher im gGarten zu buddeln, wo ich sie nicht brauche.

Zum Kochen konnte sich bei uns dann auch niemand so richtig hinreißen lassen. Also auch noch Hunger schieben.

Just in dem Moment, als der Hunger groß wurde teilte mir mein Göttergatte mit, daß er jetzt zu essen gedenke. Er gedenke an eine Schüssel Kellogs.

hab mich spontan angeschlossen.

Natürlich kamen in dem moment, als ich die Schüssel liebevoll ausgeschlabbert hatte, meine Eltern mit Kuchen um die Ecke.

Na super!!!

kKnd Nummer drei hatte sich derweil aus dem Staub gemacht, natürlich ohne Hausaufgaben zu erledigen.

Kind Nummer zwei kam dann total erledigt von der Schule und hat doch tatsächlich eine Realschulempfehlung mitgebracht.

Juhuu, hat sich das eine Jahr Ehrenrunde gelohnt.

Guter Junge!!!

Oki, und dann doch noch schnell mit Kind Nummer eins, besagtem Flipper, 120km fahren und Abizeugnis abholen.

Irgendwie alles nicht wirklich dramatisch, aber der Tag hätte so schön auf der Hollywoodschaukel anfangen und enden können *jaul*

Zu meinem großen Glück kann Kind eins ja lügen was das Zeug hält und brauchte nicht auf die Zeugnisverleihung zu warten. Zudem hat er mich zur Feier des Tages auch noch zu diesem nicht wirklich zu empfehlenden großen Fast-Food-Konzern eingeladen.

Auto Smartie eignet sich übrigens hervorragend zum indriven.

Ach ja, und dann war da noch der kurze Besuch in dem sindenden Baumarkt.

Ohhh, wie enttäuschend. Keiner der kompeten Mitarbeiter (die übrigens auch nicht den Eindruck machten, als ob sie rocken könnten oder wollten) wollte uns ein Liedlein schmettern.

Ein einziger wäre gegen ein ensprechendes Honorar gewillt gewesen, aber das Geld wollten wir ja lieber in Nahrung investieren.

es ist schon interessant, wie man sich in einem baumarkt fühlen kann. ungefähr so wie dieser kleine gelbe kerl, hieß der pacman??, den es vor gefühlten jahrhunderten gab. der, der durch die gänge rennt und komische sachen frißt.

kompetenter mitarbeiter eins der befragt wurde, schickte und vom momentanen standort entweder sofort geradeaus und dann links...und schon sind sie da.

oder aber den eben schon gewanderten weg zurück und an der eistruhe rechts...und schon sind sie ebenfalls genau da.

mist, und wieder muß man sich entscheiden. ich wollte doch nur wissen wie ich zur gartenschlauchwandhalterung zu 9,99 euro komme. und dann sowas.

also entschieden kind und ich uns zu weg nummer eins.

klappte fast gut.........nur am ende dieses weges gab es keine oben genannten objekte der begierde.

aaaaaber es gab eine weitere kompetente mitarbeiterin (die wollte auch nicht singen).aber eine wegbeschreibung zu dem wandgehalterten gartenschläuchen konnte und wollte sie geben. und natürlich eine information zu den preisen der gepriesenen pflanzen, die ich ebenfalls begehrte.

also, ganz einfach. vom derzeitigen standpunkt einfach gradeaus, durch die tür.....

kleiner einwurf meinerseits: doch wohl nicht zur eistruhe??

...aber nein, nicht doch. die tür davor und dann immer gradeaus, bis zu den individuell kürzbaren gartenschläuchen, dann einen kleinen hüftschlenker (hab dann leider nicht mehr genau zugehört, hatte mich überschätzt, nach dem motto: ich komm dann schon klar) und in der höhe von geschätzten 63,2 cm steht das gesuchte.

nichts einfacher als das. wenigstens hat sie nicht mehrere vorschläge gemacht, dann hätten wir uns ja schon wieder entscheiden müssen.

na denne, geht doch. mit den hufen gescharrt und los.

aber weder fanden wir auf anhieb die sich gerne beschneiden lassenden gartenschläuche, die sich an eben einer solchen halterung befinden sollten, die ich begehrte, noch fanden wir eben diese.

in meiner verzweifelung fragte ich kind eins, ob wir nicht einfach noch einen rasenmäher kaufen wollen, die habe ich nämlich sofort gefunden.

flipper hat aber abgeraten, denn smartie eignet sich nicht wirklich als lastenfahrzeug.

da wir ja durchhaltevermögen haben und auch penetrant nerven können, haben wir einfach noch mehr mitarbeiter gesucht.

und tatsächlich...da stand doch einer mitten im gang.

ganz schön dick, hmmmmm, neee, eine pappfigur.

aber doch, einen gang weiter waren gleich zwei.

wie gehabt, wollten die beiden die wegbeschreibung auch nicht singen. bin echt am überlegen, ob ich da nochmal hingehe.

doch zusammen sind sie stark und haben uns dann ganz schnell und ohne bürokratie ans ziel geführt.

und wie bei pacman war dann auch der rückweg. in jedem gang ganz viele dinge, die kunde haben will. das allerdings anstatt der bauch wächst, das konto schrumpft, ist nicht so witzig.

wir konnten uns dann richtig gut zusammenreißen und sind nur mit dem schlauchhaltigen schlauchhalter zum an die wand hängen zur kasse getorkelt.

dort angekommen stellte ich fest (wie peinlich) das ich nur noch 5 Euro hatte.

mit gesenktem kopf und ganz depremiert habe ich dann die 9,99 Euro mit der ec-karte bezahlt.

aber der singende baumarkt hat seine mitarbeiter wirklich gut geschult. die kassiererin teilte uns mit, das der kunde vor uns seine gewählte ware ebenfalls mit karte bezahlt hat und das waren nur 1,99 euro.

in ewiger dankbarkeit, daß ich diesen baumarkt mit gehobenen kopf und gestrafften schultern verlassen konnte, durch die pädagogisch wertvolle kassiererin, habe ich beschlossen, immer wieder den weg dorthin zu finden.

 lg hennaa

26.6.08 23:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung